Internationale Tagung zu Korruptionsforschung und Wirtschaftskriminalität

Mit Wirtschaftskriminalität und dem Kampf gegen Korruption beschäftigt sich eine internationale Tagung, zu der das Max-Weber-Institut für Soziologie der Universität Heidelberg vom 8. bis 10. Dezember 2016 einlädt. Im Fokus der Veranstaltung stehen neben Analysemethoden der Korruptionsforschung auch die Erfahrungen mit unterschiedlichen Ansätzen der Prävention, die laut Veranstalter in der Forschungsarbeit bislang kaum Beachtung gefunden haben. 
Veranstalter der Konferenz ist der interdisziplinäre Forschungsbereich „Organisationale Devianz-Studien“. Der Verbund von Soziologen, Kriminologen und Rechtswissenschaftlern untersucht, wie Organisationen zu illegalem Handeln gelangen und wie sie wieder auf rechtlich sicheren Boden zurückfinden können. In einem Blog berichten die Wissenschaftler aus soziologischer Perspektive über Fälle von Korruption und Manipulation.

Weitere Informationen zur Tagung